belafinsterlogo

Vom Punk lernen heißt analysieren lernen

Die ölverarbeitende Firma total hat als erste verkündet, dass es in Zukunft zu Ölengpässen kommen kann. Toll. Das wird als Meilenstein gewertet, weil es die erste Firma im Energiesektor ist, die das zugibt. Auch toll, das Medienecho. Ich denke da nur an den Punk-Klassiker von 1980, die Newtown Neurotics mit "When the oil runs out":


Hätten sie mal auf die Skeptiker von 1980 gehört, dann wäre das alles besser verlaufen. Da fällt mir auch noch spontan ein comic von der Scheibe "Life is boring so why not steal this record" ein, auf dem der dicke Ölchef meint, "nein, die sonne gehört ja niemanden, deshalb lohnt sich die sonnenenergie nicht"
Kapitalismus überlebt sich immer mehr. Wenn der kapitalistische Staat schon nicht mehr die Grundversorgung seiner Bürger gewährleisten kann, wird die REgierungsakzeptanz weiter sinken. Es fehlt nur an Visionen. Wo bleibt der Max Stirner der Gegenwart?

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 



Arbeitsleiden
Archivalia
Bibliothek X
Bücher
Cat Content
Essen
Fussball
Glück und Geld
Hempels Sofa
iPod
Mietsachen
Neuköllner Nachrichten
politics
St. Gertrauden
Tagestote
tech
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Datum: 2009-05-15 23:55