belafinsterlogo

Jetzt gezeigt: Open Access so schlimm wie Hitler,

denn es handelt sich dabei um eine heimliche technokratische Machtergreifung, wie der Heidelberger Professor für NDL und gleichzeitig Berliner Honorarprofessor für Editionswissenschaften Roland Reuß meint. Der Hölderlin-Kenner setzt sich auch immer noch auf dem von seinem 1994 gegründeten Institut für Textkritik gemieteten Webplatz mit html 4 und ccs (sic!) als Datenformate auseinander, plädiert dann aber doch für pdf, damals noch ohne a. Langzeitarchivierung hat da also keinen Stellenwert. Da ist wohl jemand überfordert.
Amüsant auch die Replik von Eric Steinhauer unter dem Titel:
Open Access"unsittlich und verwerflich"

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 



Arbeitsleiden
Archivalia
Bibliothek X
Bücher
Cat Content
Essen
Fussball
Glück und Geld
Hempels Sofa
iPod
Mietsachen
Neuköllner Nachrichten
politics
St. Gertrauden
Tagestote
tech
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Datum: 2009-05-15 23:55