belafinsterlogo

Archivalia

Mittwoch, 25. März 2009

Das Sparkiv

Es gibt ein Museum, das ein Sparkiv angelegt hat. Das ist ein Archiv von Sparkie, dem Wellensittich. Die wunderbare Wortschöpfung stammt von Michael Nyman, der auch schon ein paar Teile eines Sparkivs selbst zusammengetragen hat und eine Flexisingle sein eigen nennt, auf dem Sparkies Frauchen, Miss Williams, dem Wellensittich Sparkie Phrasen sprechen beibrachte.
Hier das Zitat:Nein! Eine der [myspace erg. belafinster]Seiten verwies auf das Hancock Museum in Newcastle, das angeblich ein ganzes Sparkie-Archiv sein Eigen nannte, ein "Sparkiv". Sparkie war damals in den späten Fünfzigern und Sechzigern ein echter Star, der auch in Werbespots mitgespielt hatte, und dass man seinen toten Körper ausgestopft im Hancock-Museum ausstellte. So heute in der Berliner Zeitung.

Dienstag, 3. März 2009

Einstürzende Neubauten heute in Köln im Stadtarchiv

ein 1971 auf dreißig Jahre zur Bewahrung des Kölner Stadtarchivs angelegtes Bauwerk ist heute nachmittag zusammengestürzt. Menschen - hoffentlich alle - konnten sich retten, doch viele Akten sind hinüber.
Und nein, deine Steuerakten lagerten da noch nicht. Wollen wir mal hoffen, dass niemand umkam und dass von vielen Urkunden und Akten Mikrofilme und Digitalisate erstellt worden sind. Das haptische Gefühl liegt aber in Schutt und Asche. Der Nachlass Bölls soll dort auch untergebracht gewesen sein. Vielleicht wurde er aber auch ausgelagert.
Die Mediathek des WDR stellt gute Filmbeiträge hier zur Verfügung:
http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2009/03/03/uebersicht-einsturz-stadtarchiv.xml

Dienstag, 20. Januar 2009

Change has come to WhiteHouse.gov

Wie zu erwarten war, hat der neue Präsident auch im INternet um 12:01 den Betrieb von whitehouse.gov übernommen. Macon Phillips hat den ersten blog-Eintrag auf diese Zeit datiert.
Interessant an der Parade fand ich den Zufall, dass Obama auf der Höhe des Nationalarchivs sein Auto während der Parade verlassen hat.
Ein Zeichen, das ist ein Zeichen!!

Freitag, 3. August 2007

pädagogisch wertvoll

...wenn in Archivalia Spitzen aufgestellt werden. Das eigene Verhalten in der elektronischen Welt kann ebenso kritisiert werden wie die Reaktionen der verehrtem aber momentan abwesenenden library_mistress.
doch auch von der hochschul- und archivalischen Höhe herab sind Klaus Graf seine bibliothekspolitischen Beiträge letztendlich unfundiert und zeugen höchstens von einer kleinbürgerlichen neoliberalen Hoffnung, dass der Markt es schon richten möge. Letztendlich beschwören solche Herren doch nur einen Sieg des Kapitalismus, und - hupps, der Bundestrojaner hat jetzt eine neue Abkürzung, und ich warte auf die ersten Videos auf youtube, auf denen geheimnisvolle Menschen in schwarzer Uniform in meinem PC kleine Wanzen einbauen. Windows vista übrigens, um es euch nicht zu schwer zu machen.

Mittwoch, 12. Juli 2006

Luna Insight / Athanasius Kircher mundi fugit

Luna Imaging's Insight is a client/server package that provides access to image collections over the Internet. Insight provides for several search modes, from simple point and click select lists, to keyword searching, to full Boolean searching. Insight combines retrieval and display of text information with an equally rich set of tools for viewing, comparing, and organizing images. Zoom and pan images; create and save image groups. Insight offers a complete visual environment for working with images. For more information about Luna Imaging, Inc. please visit its website at http://www.luna-img.com.
Der Nachteil ist, die Software ist langsam, es braucht eine halbe Stunde zum Laden und Installieren etc. und warum muss die Welt so schwierig sein und Athanasius Kircher so von der Universität Stanford (USA, digitale Kollektionen sind nicht über einen Browser oder andere Standardwerkzeuge zu erreichen) weg gesperrt werden?

Sonntag, 18. Juni 2006

Fanzine-Kultur

Ein angenehmes Gespräch mit Nullzeitgenerator über die Vorgeschichte der Blogs, die in der reichhaltigen Fanzine-Kultur des vergangenen Jahrhunderts ihre unbezweifelbaren Wurzeln hat, vereinte sich mit einem Hinweis von archivalia über ein deutschsprachiges Fanzine-Archiv und einer Internet-Ausstellung zu Fanzines. Hier die versprochenen Links:
Die Fanzine-Ausstellung: Do it yourself
Und das Fanzine-Archiv ist hier zu finden.
Dank an das Archiv Bremen für diesen Hinweis.


Arbeitsleiden
Archivalia
Bibliothek X
Bücher
Cat Content
Essen
Fussball
Glück und Geld
Hempels Sofa
iPod
Mietsachen
Neuköllner Nachrichten
politics
St. Gertrauden
Tagestote
tech
... weitere
Profil
Abmelden
Datum: 2009-05-15 23:55