belafinsterlogo

Glück und Geld

Mittwoch, 14. Januar 2009

Problem Problem

Eine wirklich clevere Geschäftsidee in gelangweilten Gutstellzeiten ist es, Probleme an Menschen zu verkaufen, die keine haben und welche möchten. Für Menschen, die schon alles haben. Für Menschen, die gerne nach Lösungen suchen und nicht Sudoku spielen möchten. Wer also für das nächste Weihnachten noch das besondere Geschenk sucht, wer auf dem Wunschzettel ganz oben das Wort "Probleme" findet, für den gibt es jetzt auch einen Service: www.needaproblem.com
Die günstigsten Probleme kosten 70 Cent, die teuren knapp 4000 Euro. Für jeden Geldbeutel also was zu haben. (via password 12/2008)

Donnerstag, 16. August 2007

Strompreise: Es geht auch anders

Post von meinem Stromanbieter bekommen. Ich dachte, jetzt erhöhen die auch. Aber nein, Greenpeace energy senkt die Preise. Ab Oktober muss ich 19,80 Cent/Kilowattstunde und 8,90 Grundgebühr bezahlen. Find ich auch mal prima.
Wenn jemand zu Greenpeace wechseln will, bitte bei mir melden, dann kann ich 20 Euro für den Rechtshilfefond von Greenpeace spenden.

Donnerstag, 10. Mai 2007

Eurovision Song Pre Contest

21 ist meine Zahl. Andorra war genau mein Geschmack. Hoffentlich schaffen die es in die Hauptausscheidung. Ruft an für Andorra. Guckt nach wo Andorra liegt. Danke.

Freitag, 20. April 2007

Denkpause

Dieses Blog überlegt gerade, in welche Richtung es sich entwickeln will. Mit all den sozialen Netzwerken virtueller Art ist es bisher vielleicht zu altbacken gewesen.
Außerdem muss das Layout auch endlich mal auf Vorderblog gebracht werden. Ende der Mitteilung.

Montag, 26. Februar 2007

Kundenbindung

Ich dachte nicht, dass es klappen würde: Da kaufe ich doch eine Packung Schinken, die sich beim Öffnen als schlecht erweist, sende eine betreffende Email an die angegebene Adresse und bekomme antwort. Und nicht nur dass, ein paar Tage später ist Ersatz in meinem Briefkasten. Danke dafür. Danke, dass mein Glaube an den Kapitalismus durch diesen Einkauf und die Reaktion des Erzeugers nur erschüttert, aber nicht zertrümmert wurde. Es stellt sich nun heraus, dass der Laden, in dem ich dieses Produkt eingekauft habe, mehr Waren mit Makeln verkauft. Ich werde ihn weiter beobachten. Und mit Lust weitere Abraham-Produkte kaufen, in der Gewissheit, dass dort die Welt noch in Ordnung ist. Aber nur mit Skepsis in dem Laden, der wohl versucht, den Kunden verdorbene Ware anzudrehen. Ich nenne jetzt keine Namen, aber Du, Laden, pass auf, ich beobachte Dich und werde nicht davor zurückschrecken, mich zu wehren, wenn Du mich abzocken willst.
Ist schon schlimm genug, dass ich heute
a. Einen herabgesetzten Jogurt am Schließfach bei Media-Markt herunter hab fallen lassen, weil ich sonst die Einkäufe da nicht reinbekommen hätte / Nebenbemerkung: Diebstahl kann auch anders überwacht werden /
b. einen unterbemittelten DVB-T Receiver ebendort gekauft habe, den ich morgen am besten zurückgeben werde.
Warenwelt ist frustierend.

Mittwoch, 7. Februar 2007

.mac-account abschalten

So, nach drei Jahren läuft jetzt mein dotmac-account aus. Auf Wiedersehen Fotoalben aus New York und meiner Arbeit. Aber warum? Erstens Sparmaßnahmen: Ich kann das Geld woanders besser brauchen. Zweitens Unverständnis: Letztes Jahr hat apple "Verbesserungen" für den Mail-Versand eingeführt, die als Konsequenz hatten, dass ich viele Emails nicht mehr erhielt. Apple filtert also Emails, was nach dem deutschen Recht nicht erlaubt ist. Der Postbote darf ja auch nicht nach seinem Ermessen Briefe aussondern, die ihm uninteressant erscheinen. Da apple diese Politik nicht ändern will, ändere ich meine Politik gegen apple. Also, ciao, dotmac-account.

Mittwoch, 24. Januar 2007

Komm ich jetzt ins Guiness-Buch des Spams?

Die letzten 24 Stunden: 1147 Spam-Mails. Das ist rekordverdächtig. Ich beantrage deshalb den Guiness-Rekord für Dosenfleisch. Danke, Spammer!

Mittwoch, 4. Oktober 2006

Ziehung verpasst

Hupps, in meinem gerade geschriebenen Beitrag schreibe ich von den Lottozahlen. Die Ziehung hat da schon stattgefunden. Gleich mal nachgucken, ob ich das haus gleich ganz kaufen kann und den Vermieter rausschmeissen kann.


Arbeitsleiden
Archivalia
Bibliothek X
Bücher
Cat Content
Essen
Fussball
Glück und Geld
Hempels Sofa
iPod
Mietsachen
Neuköllner Nachrichten
politics
St. Gertrauden
Tagestote
tech
... weitere
Profil
Abmelden
Datum: 2009-05-15 23:55